Fr.10.+Sa.11.MAI 2019:

KONFERENZ „LICHT UND GESUNDHEIT“                   

Hoch aktuell:
„Lichtgefahren“ contra „Neues LED-Licht“:
……………..Was war der Anlass für diese Konferenz?
2 Tatsachen:
1. Anwachsende Fehlplanungen mit Gesundheitsgefahr
Messuntersuchungen zeigen vielfach:
Extreme Blauwerte, z.B. in Schulen: Und Blendung der Kinder bis zu  
bis zu 1000 (!) Lux an Plätzen in Klassenzimmern

2. Erstmalig sind LEDs ohne gefährliche Blauspitze lieferbar:
Bessere Planung wäre ab sofort möglich!

Eilnachricht:
Ist das der Durchbruch zur neuen gesünderen LED?
Wir verfügen seit kurzem über innovative LED-Chips aus dem fernen Osten, die von 2 österreichichen Erzeugern zu Leuchten gemacht wurden. Sie haben so wenig von dem gefährlichen Blau-Anteil im Spektum – und trotzdem CRI 95 – wie wir auf der Frankfurter Light+Building 18 nur ein einziges Mal messen konnten.
Und die Sensation:
Diese LED-Leuchten sind in der neuen Qualität auch wirklich lieferbar. Nicht nur Einzelchips, sondern auch Bänder (Chip on Board).

Das heißt ab sofort: Freie Bahn für Gesundheits-Lichtplanungen in Schule, Krankenhaus, Kindergarten, Betrieb…

20190131_124701-2-1900816887-1548944394630.jpg
Am 20. Jänner 2019 im Institut eingelangt: Versuchsleuchte mit neuartigen LED-Chips.
20190131_140629
Alle Farben sind hier voll vertreten, wie das Spektroskop zeigt.
Unsere Messung zeigt: Wenig vom gefährlichen Blau, kein Absturz im Türkisbereich


Neue Forschung über die Wirkungen des Lichtes auf Auge und Organismus sowie auf unsere Umwelt.

Was bisher bei Kunstlicht-Planungen sehr oft vernachlässigt wird:

o   Menschgemäßes Lichtdesign, neue Richtwerte aus Medizin und Biologie

o   LEDs müssen gemessen werden.

o   Nur die besten können ohne Risiko für Auge und Nervensystem eingesetzt werden.

Mit Ausstellung zu neuer LED-Qualität, zu Leuchtendesign und zu Farbe im Raum

 

Oder senden Sie uns einfach bei Interesse ein Anfrage-Mail: bildung@lichtundfarbe.at

Themen und Zeitablauf

Die Vortragenden

Zweitägig,  Fr. 10. + Sa. 11. Mai 2019.
Veranstaltet von unserem Institut gemeinsam mit der Wiener internationalen Akademie für Ganzheitsmedizin (GAMED)

Aus dem Programm:

*  Licht ist nicht gleich Licht: Zeitrhythmen und Spektralaufbau in kompetenter Planung.
*  Licht in der Therapie.
Massnahmen gegen Winterdepression
Die Wirkungen der farbigen Lichtstrahlen in den Lichtquellen:
Von gesundheitsfördernd
°°°bis hin zu  „phototoxisch“
*  Die fortschreitende „Altersbedingte Makula-Degeneration“ (AMD) – heute auch schon in jungen Jahren
Wissenschaftliche Beurteilung verschiedenen LED-Lichtes: Zwischen Netzhaut-zerstörend
°° und problemlos im Einsatz
*
„Die Industrie blendet ihre Kinder“ – Smartphone-Blindness
*  
Kann Licht die Gene beeinflussen?
Warum „Dark Sky“?

   und andere hoch aktuelle Themen.

Mit internationalen Fachleuten:

Univ. Prof. Richard Funk, Dresden, Zellbiologe und Netzhautforscher
Univ. Prof. DDr. Eva Schernhammer, Epidemiologin, Wien
Univ. Prof. Dr. Peter Heilig, Wien, Ophthalmologe
Univ. Prof. Dr. Wolfgang Marktl, Wien, Ganzheitsmediziner
MMag. Thomas Hassler, Graz
und dem Leiter unseres Instituts, Prof. Mag. Karl Albert Fischer: Licht-und Farbdesigner, Wien

  • Generell für alle Interessierten, auch im privaten Hausbau.
  • Speziell für Lichtplaner, Lichttechniker, Ärzte, Optiker, Pflege- und Verwaltungsdirektoren im KH, Architekten, Baumeister

____________________________________________________________________________________


Diese Fachkonferenz ist gleichzeitig Teil des ersten Viertages-Blocks im Diplomlehrgang, ist aber unabhängig von diesem an beiden oder auch nur an einem Tag besuchbar.

________________________________________________________

Der Neue Diplomlehrgang

Diese Konferenz bildet zugleich die beiden Kerntage des ersten 4-Tage-Blocks im MODUL  I  unserer neuen Diplomausbildung.

Dieses „GRUNDMODUL  LICHT“ startet
am Do. 09. Mai und endet am So.12. Mai 2019. Es findet mit dem Folgeblock am 13. bis 16. Juni seinen Abschluss.
Wer nicht den gesamten Lehrgang absolviert, bekommt für die 8 Ausbidlungzstage das Zertifikat
QUALIFIZIERUNGSKURS LICHT“

Nähere Infos – Preise Anmeldung

Insgesamt besteht der Kurs aus 9 Veranstaltungen als 4-Tage-Blöcke, jeweils von Donnertag bis Sonntag.
Diese bieten eine abgeschlossene Ausbildung zu je einem der beiden wählbaren neuen Zukunftsberufe

  •  „Licht- und Farbberatung für Bauen, Wohnen, Einrichten“ und/oder
  •  „Licht- und Farbenergetik – Therapie mit Licht- und Farbstrahlung“

Der Aufbau des Diplomlehrgangs in drei Modulen                                            Termine:

°°°°Es sind drei Stufen der Fortbildung oder Fachausbildung möglich:
———————————————————————————————

Erste Stufe:

°°°°°* Sie besuchen MODUL I – LICHT  (2 x 4 Tage):                              09.05.2019 – 12 05.2019  (LICHT 1)   und
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °                                                                                13.06.2019 – 16.06.2019 (LICHT 2)
         Abschluss mit dem Zertifikat „Qualifizierungskurs LICHT“

Zweite Stufe:

°°°°°* Sie besuchen MODUL II – FARBE  (2 x 4 Tage):                             26.09.2019 – 29.09.2019 (FARBE 1)   und
                                                                                                   °°°°°°°°°°°°°°        10.10.2019 – 13.10.2019  (FARBE 2)

          Abschluss mit dem Zertifikat „Qualifizierungskurs FARBE“

Dritte Stufe:

°°°°°* Sie besuchen den ganzen Diplomlehrgang als abgeschlossene Ausbildung:
°°   °°  °Modul I + II sowie ein Fachmodul:

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°MODUL III – ZWEI WÄHLBARE FACHMODULE
z
u den oben gennnten
Zukunftsberufen A und B (5 x 4 Tage):
°°°°°°°°°°°°° °°°°°° Es können auch beide Fachmodule besucht und abgeschlossen werden: Pauschaler Preiszusatz

Die beiden Fachmodule:

           A  Fachmodul III  A: Licht und Farbberatung                                               A1   24.10.2019 – 27.10.2019                               
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            A2° 28.11.2019 – 01.12.2019
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            A3° noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            A4   noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            °A5° noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine

           B  Fachmodul III  A: B: Licht und Farbenergetik                                          B1   07. – 10. 10. 2019                              
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            °°°°°°B2°°05. – 08. 12. 2019
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            °°°°°°B3° noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            °°°°°B4 °noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°            °°°°B5° noch offen mit Rücksicht auf internationale Termine

Abschluss nach schriftlicher Diplomarbeit und Prüfung mit dem „DIPLOM des Österreichischen Instituts für Licht und Farbe“

——————————————————————————————————————–

Im Detail:

1. Die Grundstufe:
°°°Modul I – LICHT:
Die ersten beiden Viertagesblöcke mit Grundlagen zum Thema Licht, Lighting Design – 2019
°°°
Modul II – FARBE: Weitere zwei Viertagesblöcke zum Thema Farbe, Farbstrahlung, Farbgestaltung – bis Herbst 2019

°°°Jedes Modul kann auch einzeln abgeschlossen werden (Zertifikat als „Qualifizierungskurs“, siehe oben)

2. Die Spezialausbildung:
°°°Modul III – FACHMODUL: Wer die gesamte AusbildungDiplomlehrgang Licht und Farbe“ absolvieren will,
°°°dem stehen die beiden folgenden Fachmodule zur Auswahl, wobei auch beide Fachrichtungen besucht werden können,
°°°da die Termine nicht zusammen fallen:

°°°Das Fachmodul III  A: Licht und Farbberatung besteht aus fünf Viertagesblöcken, siehe Curriculum (bis Herbst 2020)
°°°Das Fachmodul III  B: Licht und Farbenergetik 
besteht aus fünf Viertagesblöcken, siehe Curriculum (bis Hebst 2020)
°°°Während dieser Zeit: Verfassung einer schriftlichen Diplomarbeit, danach Prüfung im Herbst 2010 und Diplomverleihung
.

Dieses Diplom unseres Privatinstituts ist kein Hochschulabschluss, es ist jedoch bisher die einzige holistische Fachausbildung
zu „Licht und Farbe“ in diesem Umfang im deutschen Sprachraum.
Es unterrichten etwa 20 DozentInnen von in- und ausländischen Universitäten und Fachhochschulen (siehe Curriculum ).

Ü B E R B L I C K

GRUNDLAGEN ZU
NEUES GESUNDES LICHT contra LICHTGEFAHREN

Die Blaulichtgefahr aus der Sicht aktueller Wissenschaft

Wie gefährlich ist künstliche Beleuchtung heute tatsächlich?
Lichtphysik und Lichtbiologie als Grundlage, neue Forschung, Messung von
Lichtqualität, Innovationen bei LEDs, „Multispektrales Mischlicht“.
°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

GRUNDLAGEN-WORKSHOP NEUES GESUNDES LICHT contra LICHTGEFAHREN
Die Blaulichtgefahr aus der Sicht aktueller Wissenschaft
Wie gefährlich ist künstliche Beleuchtung heute tatsächlich?
                                    Lichtphysik und Lichtbiologie als Grundlage, neue Forschung, Messung von
°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°Lichtqualität,
Innovationen bei LEDs, „Multispektrales Mischlicht“.
°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°
Kompakt, klar und anschaulich bringt diese Konferenz die neuesten Erkenntnisse, warum blaues Licht schadet, was vor allem auch mit Kindern passiert („Smartphone-Blindness“ – Prof. P. Heilig) und wie man heute Licht und Beleuchtung besser gestalten kann:
Für die Gesundheit des Menschen und sein Wohlergehen.

Die Inhalte:

  •   Was ist Licht – wie und wodurch wirkt es auf den Menschen?
  •   Warum ist Licht generell so wichtig für Gesundheit und Wohlergehen?
  •   Wie urtelen Lichtbiologie und Medizin zu Qualität und Wirkung der heutigen Leuchtmittel und Lichtsysteme?
  •   Aktueller Forschungsstand zu „Blaulicht-Gefahr“ und AMD (Altersbedingte Makula-Degeneration), die heute
    °°°leider auch schon viele junge Menschen trifft
  •   Wie macht man mit Licht das Zuhause wie auch den Arbeitsplatz zur Wellness-Oase?

Mit aktuellen Berichten von Light+Building (Frankfurt April 2018) und aus wissenschaftlichen Gesprächen in Dresden mit Prof. Dr. Richard Funk.

 

Nähere Infos – Preise Anmeldung
______________________________________________________________________________

Farbharmonien
Licht und Auge
Vielfalt der Farben